P-Wurf "des Loubachouns"

In der frühen Morgenstunde am 5. Juni 2014 sind die drei Welpen zur Welt gekommen. Lilou hat ihre erste Geburt super gemeistert und ist wohlauf. Die drei Hündinnen haben ein super Kampfgewicht mitgebracht (335-345 Gramm). Sie sind alle sehr vital und gesund - eine wahre Freude!!

Lilou ist eine unglaublich liebevolle Mutter und kümmert sich rührend um ihre 3 Schützlinge. Unglaublich, wie diese Instinkte einfach funktionieren.

Die Welpen sind nun bald eine Woche alt, nehmen täglich zwischen 60-80 Gramm an Gewicht zu und haben schon bald ihr Geburtsgewicht verdoppelt. Lilou freut sich, wenn sie auf eine etwas längere Gassirunde darf und wieder einmal ohne zusätzliches Gewicht rennen kann. Sie geniesst es sichtlich!

Die Welpen sind nun fast 14 Tage alt. Pünktlich nach einer Woche haben sie ihr Geburtsgewicht verdoppelt und am 10. Tag die Augen geöffnet. Die Schwerste hat nun die 1kg Grenze geknackt. Unglaublich wie schnell das geht. Die Hauptaktivitäten bestehen aber immer noch aus Fressen und Schlafen. Die Zitzensuche bei Mama wird immer intensiver und aktiver, das Gefipse ist lauter und die Bewegungen schon etwas zielgerichteter. Und Mama Lilou macht ihren Job vorbildlich!!

Die Welpen sind nun 3 Wochen alt und beginnen aus der Wurfkiste zu klettern und erkunden ihr Innengehege. Am Dienstag, 24. Juni, haben wir das Aussengehege eingerichtet. Es ist ein kleines Welpenparadies geworden. Die Kleinen nehmen weiterhin gut an Gewicht zu und sind sehr munter, spielen schon miteinander und sind jeden Tag aktiver und neugieriger. Lilou beginnt nun langsam mit den Welpen sanft zu spielen.

Am 1. Juli, mit noch nicht ganz 4 Wochen, durften die Welpen das erste Mal ihr Aussengehege erkunden. Seither dürfen sie täglich nach draussen, sofern es die Witterung zulässt. Bei jedem Mal werden sie mutiger und entdecken neue Teile des Geheges. Die Spiele miteinander werden täglich intensiver. Lilous Spiel mit den Welpen ist nun nicht mehr ganz so sanft. Mit gut 4 Wochen haben die Kleinen begonnen, feste Nahrung zu sich zu nehmen und alle nehmen weiterhin gut an Gewicht und Grösse zu.

Die Zeit vergeht leider wie im Flug und die Welpen sind nun schon bald 7 Wochen alt. Mittlerweile haben die Kleinen ihre Namen bekommen und wir begrüssen Pastelle, Philia und Pyrrha. Die 6. Lebenswoche hatte einige Aufregungen mit sich gebracht. Am Sonntagabend, 13. Juli, lief Pastelle plötzlich nur noch auf 3 Beinen und war extrem schmerzhaft im Carpus. Da sich der Zustand am Montagmorgen nicht verbessert hatte, hatte sie ihren ersten Gang in die Praxis, welchen sie souverän gemeistert hat. Nachdem wir auch da nicht mehr herausfinden konnte, bekam sie einen Verband mit entzündshemmender Salbe. Am Abend ging es ihr zum Glück schon wieder viel besser, ohne Verband begann sie wieder zu laufen und belastetet das Bein von Minute zu Minute mehr. Ein riesen Stein fiel mir vom Herzen.

Am Mittwoch, 16. Juli, hatten wir Besuch und Kontrolle von Certodog und dürfen uns nun stolz eine zertifizierte Zuchtstätte nennen. Ebenfalls kontrolliert wurden wir am Samstag, 19. Juli, vom Berger-Club. Susanna Bretscher, Präsidentin der Zuchtkommission, war rundum zufrieden und die Welpen haben sich von ihrer besten Seite gezeigt.

Die Welpen sind nun bereits 8 Wochen alt und wir befinden uns in einer sehr arbeitsintensiven, aber auch wunderschönen Phase. Wir fahren regelmässig Auto, besuchen Bahnhöfe, machen kurze Spaziergänge draussen und haben Spielstunden auf Bauernhöfen, damit die Kleinen möglichst viel kennenlernen. Sie sind unglaublich verspielt und aktiv, was man auch auf den neusten Fotos sehen kann. Diese wurden von Annette Iten geschossen.

Am 30. August wurde die Welpenanalyse durch Doris Walder und Evi Holderegger durchgeführt. Die beiden Experten waren sehr zufrieden mit dem Wurf und auch hier haben die Welpen toll mitgemacht und zeigten sich nicht sonderlich beeindruckt von der neuen Umgebung.

Am 4. und 5. August durften wir hohen Besuch aus Deutschland empfangen. Gaby Bauer kam mit Papa Chico, welcher sich vorbildlich den Welpen und Lilou gegenüber benommen hat.

Die letzte Woche mit den Welpen verging wie im Flug und der Tag der Abgabe nahte schnell. Am 12. August durften sich die Besitzer von Pastelle und Philia freuen und ihren Schützling mit nach Hause nehmen. Die letzten Tage mit Pyrrha hab ich noch in vollen Zügen genossen, bis ich sie dann am 17. August den glücklichen Besitzern übergeben durfte. Sieht man die Freude in den Augen und das glückliche Lachen aller neuer Besitzern, gibt es doch die Bestätigung, die richtigen Menschen ausgesucht zu haben.

Ich wünsche meinen drei kleinen Goldstücken nur das Beste und viel Gesundheit auf ihrem Lebensweg. Mögen sie ihren Besitzern mindestens so viel Freude bereiten, wie sie mir bereitet haben. Es war ein unvergessliches Erlebnis.